Bürgermut-Ticker: Mai und Juni 2022

Alle zwei Monate teilen wir an dieser Stelle News und Veranstaltungen aus unseren Programmen. Wir geben Einblick in unsere Arbeit und was unser Team bewegt. Im Mai und Juni sind wir viel unterwegs: In Hamburg, Döbeln, Rostock und Bad Belzig. Außerdem verkünden wir u. a. einen neuen Award für digital Engagierte, stärken mit einem Webinar und einem Barcamp die mentale Gesundheit in Patenschaften und bringen mit den D3 Peer-Learning Circles Organisationen zusammen.

MAI

4.5. | EINBLICK | Kick-off Qualitätsmentor in Hamburg

Unser Patenschaften-Team reist an die Elbe, um mit vier Hamburger Mentoringprojekten den QualitätsMENTOR zu entwickeln. Ein Datentool, das Koordinator:innen von Patenschaftsprojekten unterstützen wird, Kontaktdaten und weitere Informationen zu den Mentor:innen und Mentees an einer Stelle transparent zu dokumentieren. Ziele sind, mit dem Tool Informationen zu bündeln, Wissen zu sichern und die Arbeit zu erleichtern. In Hamburg treffen Bea, Christine und Johannes auf den Kooperationspartner des Projektes, die Bürgerstiftung Hamburg, und Mitarbeiter:innen der beteiligten Mentoringprojekte. Gemeinsam werden sie die Grundlagen für den QualitätsMENTOR legen.

5.5. | EINBLICK | Zeigt her eure Skalierungsideen • Transfer-Check
in Berlin

Neun wachstumsmutige Organisationen fördert in diesem Jahr unser Projekt openTransfer Accelerator. Seit Anfang 2022 beschäftigen sie sich gezielt mit allem, was hilft, wirksam zu wachsen. Skalierungsmöglichkeiten und erste Schritte, Kooperationen schließen und mit Partner:innen zusammenarbeiten, die Finanzierung sichern, das waren die Themen der ersten Workshops. Im Mai präsentierten im Betahaus die Stipendiat:innen ihre ersten Skalierungsansätze. Belohnt wurden sie für ihre Arbeit nicht nur mit dem Feedback des Accelerator-Teams und weiterer Wachstumsexpert:innen, sondern auch mit dem weiten Blick über Berlin, den man von der Dachterrasse des Betahauses hat.

5.5. | NEWS | Ausgezeichnet: Ein Award für digital engagierte
Non-Profits

Wir stellen vor: Den Digital Social Award. Wie immer mehr Vereine und Initiativen beweisen, können neue Technologien und die Digitalisierung kreativ genutzt werden, um Menschen zusammenzubringen, Teilhabe zu ermöglichen oder vielseitig Engagement zu stiften. Mit dem Digital Social Award (DSA) zeichnen die vier Unternehmen Siemens, Capgemini, Orange Business Services und AfB gGmbH Engagement aus, das mit digitalen Lösungen gesellschaftlichen Herausforderungen begegnet. Der Preis ist in drei Kategorien mit 8000 € dotiert. Die Schirmherrschaft teilen sich die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, das WHU Center for Non-Profit Management and Digital Social Impact und ZiviZ im Stifterverband. Die Stiftung Bürgermut koordiniert den Award. Mehr Infos zum DSA 2022, für den sich Projekte bis zum 26.6. bewerben können, gibt es auf der Webseite.

11.5. | VERANSTALTUNG | Letzte Station Döbeln • Die Reise durch
den engagierten Osten endet mit einem hybriden Webinar von
Treibhaus e. V.

Seit dem 21.4. reist unser Projekt openTransfer Zusammenhalt durch den engagierten Osten und besucht mit der Webinar-Reihe mutige Projekte zwischen Ostsee und Erzgebirge. Nach den ersten vier Stationen und anregenden Einblicken in die Arbeit von HeimatBEWEGEN in Ballenstedt, Stadtmensch Altenburg in Thüringen, den Radikalen Töchtern, die u.a. im ländlichen Raum Sachsens aktiv sind, sowie Perspektywa in Anklam, endet die Webinar-Reise in Döbeln. Hier trifft unser Team Zusammenhalt auf den Verein Treibhaus, der sich für ein friedliches Miteinander und Teilhabe einsetzt und immer wieder dem Gegenwind von Rechts stellt. Das erste hybride Webinar in einem unserer Stiftungsprojekte beginnt um 17 Uhr. Zur Anmeldung.

23.5. | EINBLICK | Bürgermut beim Festakt zum Tag
des Grundgesetzes

Giannina und Sebastian aus unserem Projekt openTransfer Zusammenhalt nehmen am Festakt zum Tag des Grundgesetzes teil. Im Berliner Ensemble zeichnet das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) Persönlichkeiten aus, die sich in besonderer Weise für unsere Zivilgesellschaft einsetzen und den Zusammenhalt stärken. Nach mehr als zwei Jahren Pandemie freuen wir uns in der Stiftung Bürgermut auf Veranstaltungen in der wirklichen Welt und auf Austausch jenseits des Bildschirms.

23.5. | VERANSTALTUNG | Digitale Sprechstunde Mental Health

In der digitalen Sprechstunde von openTransfer Patenschaften haben Koordinator:innen von Patenschaftsprojekten sowie Mentor:innen die Gelegenheit, sich mit der Psychologin Tina Malti auszutauschen und ihre Fragen zu stellen. Die Entwicklungspsychologin hat sich auf die sozial-emotionale Entwicklung und seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen spezialisiert und weiß, was Kinder emotional stärkt. Benachteiligte Lebensverhältnisse, die Pandemie, der Klimawandel, die gesellschaftliche Krisenstimmung oder gar Kriegs- und Fluchterfahrungen belasten Kinder. Was sollten Koordinator:innen wissen und beachten? Und wie können die Mentor:innen ihre jungen Mentees sinnvoll unterstützen und sich selbst schützen? Zur Anmeldung.


JUNI

Anfang Juni | NEWS | Die D3 Peer-Learning Circles starten

Ziel unserer Stiftungsarbeit ist, zivilgesellschaftliche Organisationen zu befähigen, zu begleiten und zu vernetzen, damit es ihnen leichter gelingt, ihr nächstes Level zu erreichen und ihre Wirkung zu vergrößern. Daher freuen wir uns sehr, dass im Juni das neue D3-Format der Peer-Learning Circles beginnt. Unser D3-Team bringt Organisationen mit ähnlichen Herausforderungen zusammen. In Kleingruppen arbeiten diese gemeinsam an ihren selbstgesteckten und aktuellen digitalen Vorhaben. Dabei erhalten sie punktuelle Unterstützung von Expert:innen und können sich für ein intensives 1,5 tägiges Coaching im Rahmen der Digitalisierungswerkstatt „Level up!“ qualifizieren. Mehr Infos.

11.6. | VERANSTALTUNG | Hybrides Barcamp Zusammenhalt
in Rostock: Austauschen, dazulernen, Demokratie stärken

Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt? Was stärkt die Demokratie in der Stadt und im ländlichen Raum? Vereine und Initiativen entwickeln von jeher kreative und mutmachende Antworten auf diese Fragen. In Zeiten wie diesen ist ihr Engagement nötiger denn je. Zum ersten Barcamp unseres neuen Projektes openTransfer Zusammenhalt sind ehren- und hauptamtliche Engagierte eingeladen, sich über ihre Projekte, aktuelle Herausforderungen und ihre Best Practices auszutauschen. Wissen und Erfahrungen teilen, voneinander lernen, darum geht es am 11.6. in Rostock und digital. Wir sind gespannt auf das Programm, dass sich wie bei Barcamps üblich aus den Themen und Fragen der Teilnehmer:innen ergibt. Sie sind aufgerufen, ihr Projekt vorzustellen oder eine aktuelle Herausforderung zur Disposition zu stellen. Allen anreisenden Teilnehmer:innen steht ein begrenztes Zimmerkontingent im DOCK INN Hostel kostenfrei zur Verfügung (10. – 12.06. im Mehrbettzimmer). Anmeldung und mehr Infos.

22./23.6. | EINBLICK | Reflexion und Teambuilding:
Stiftung Bürgermut auf Klausur

Unser Meseberg liegt in Bad Belzig. Im Juni fährt das gesamte Bürgermut-Team nach Brandenburg. Im Coconat wollen wir uns austauschen, unsere Arbeit reflektieren, die Programme weiterentwickeln und das Team stärken. Das hat in den letzten sechs Monaten einige Neuzugänge und Veränderungen erlebt. Wir begrüßen in unserer Stiftung: Anne Hoppe, Projektkoordinatorin, und Selina Byfield, Transfer-Managerin beim openTransfer Accelerator, Johannes Hoffmann, er unterstützt das Digitalteam und das Projekt openTransfer Patenschaften, Leonie Elshof, Projektkoordinatorin von openTransfer Zusammenhalt, Jonathan Mehlhorn, studentische Aushilfskraft und Elisabeth Wirth, Redakteurin. Zurück aus der Elternzeit ist die Projektleiterin von openTransfer Patenschaften Bea Hasse und Sebastian Ederle ist nach zwei Jahren D3 ins Team Accelerator gewechselt.

24.6. | EINBLICK | Bürgermut auf der UPJ Jahrestagung

Der Verein UPJ ist ein Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Auf der UPJ-Jahrestagung zum Thema „Nachhaltige Transformation in unsicheren Zeiten“ wird Projektmanagerin Giannina Scalabrino auf einem Panel über den gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen, Einblick in unser Projekt openTransfer Zusammenhalt geben und zeigen, wie vielseitig und kreativ das Engagement im Osten Deutschlands ist.

1.7. | VERANSTALTUNG | Barcamp Patenschaften in Berlin:
Mental gesund in Krisenzeiten

Save the date. Anfang Juli ist es wieder so weit: openTransfer Patenschaften lädt ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter:innen von Patenschaftsprogrammen ein, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und zu vernetzen. In diesen erschöpfenden Zeiten steht beim Barcamp in Berlin das Thema Mental Health auf der Agenda. Wie gelingt es Koordinator:innen, Mentor:innen und Programmverantwortlichen, mit Stress umzugehen? Was braucht es, um emotional gesund zu bleiben? Welche Strategien helfen bei emotionalen Schieflagen? Was hilft traurigen, ängstlichen oder traumatisierten Kindern und Erwachsenen?

Wie auf jedem Barcamp sind auch Anfang Juli die Fragen der Teilnehmer:innen gefragt. Denn Barcamps leben von ihrer Beteiligung und verhandeln ihre Themen und Anliegen. Ab Anfang Juni können hier Vorschläge für das Programm des Barcamps Mental Health eingereicht werden. Ort, Zeit, TBA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.